Logo GO-Straelen
Das Team von GO/Grüne: Ulrike Terkatz, Hans-Hermann Terkatz, Anita Honecker, Stefan Kemmerling,Anita Mysor, Robert Pauksztat, Anna Kemmerling, Christian Beeger

 

Stefan Kemmerling

Save the date - 14. Grüner Stadtspaziergang

Wir laden am 30.09.2017, ab 14:00 Uhr, alle interessierten BürgerInnen zu einem Stadtspaziergang im Versuchszentrum Gartenbau in Straelen ein.

Nähere Informationen folgen in Kürze.

Stefan KemmerlingRückblick auf den 13. Stadtspaziergang "Bienen"

Wenn es ihnen gut geht, profitieren wir alle!

Am 24.06.2017 war GO/Grüne gemeinsam mit Interessierten Bürgerinnen und Bürgern zu Besuch bei den Bienen von Monika Hertel (Vorsitzende des NABU Kreisverband Kleve e.V.) an der Paesmühle. Dort stehen die Völker von Frau Hertel auf einer naturnahen Streuobstwiese.

mehr

Einsatz des Werkstattverfahren zur Weiterentwicklung der Innenstadt

24. April 2017

Wir begrüßen den Beschluss des Bauausschusses am 16.03.2017

30 Jahre nach der Innenstadtsanierung sieht GO/Grüne die Zeit gekommen sich Gedanken zu machen über die Weiterentwicklung der Innenstadt und hat einen Antrag zur Änderung der Bebauungspläne innerhalb der Wälle gestellt, der Ende Oktober 2016 vom Bauausschuss angenommen wurde.

mehr

Interview mit Volker - Letzte drei Prozent der CDU knacken

RP, 24. März 2017


Anna Kemmerling Der 57 Jahre alte Ehemann und Vater von zwei erwachsenen Kindern ist neuer Vorsitzender von GO/Grünen in Straelen. Über die Aussichten bei den nächsten Wahlen und die Wirkung großer Politik auf die Verhältnisse in kleinen Kommunen.

Was hat Sie veranlasst, sich bei den Grünen in Straelen zu engagieren?

VOLKER WENKE Grün habe ich von jeher gewählt. Hinzukommend stehe ich für ein freiheitliches, liberales Deutschland und bin überzeugter Europäer.

mehr

Rückblick auf den 12. Stadtspaziergang

Einladung SSP

„Friedhöfe: Geschichte und Zukunft", 11.03.2017

Bei herrlichem Sonnenschein ging es auf den Straelener Friedhof, um sich dort mit dessen Geschichte und der Zukunft zu beschäftigen.
Begleitet wurde die Gruppe von der Straelener Stadtarchivarin Claudia Kurfürst, Dietmar Maaßen (u.a. zuständig fürs  Friedhofswesen) sowie von den Dezernenten Christian Hinkelmann und  Harald  Purath. Frau Kurfürst referierte über die Geschichte der Bestattungen in Straelen. Grabstellen sind an einigen Orten in Straelen dokumentiertmehr

Haushaltsrede zum Haushalt 2017

Bei diesem Haushalt kann ich nicht einfach sitzenbleiben, da muss ich mich stellen.

20. Dezember 2016

Anna Kemmerling

Zum Jahresende werde ich den Fraktionsvorsitz abgeben und somit ist dies wohl meine letzte Stellungnahme zu einem Haushaltsplan. Deshalb möchte ich Sie alle um ein klein wenig Geduld bitten und Sie bitten mir zu gestatten einen kurzen Blick sowohl zurück als auch in die nähere Zukunft zu werfen. Lassen Sie mich mit folgender Einschätzung beginnen:

Nachdem das Straelener Haushaltsvolumen lange Jahre stetig stieg und stieg, haben wir nun einen deutlichen Einbruch, wie die vorliegende Haushaltsrechnung zeigt,....

....mehr

Eine Ode an den Rat - Annas (vorerst) letzte Rede im Straelener Rat

20. Dezember 2016

Anna Kemmerling

Straelens rosige Zukunft - eine Sitzung des Stadtrates in 2025

Inzwischen ist zur Entlastung des Haushaltes das Rathaus an die Firma Bofrost veräußert und wieder zurück geleast worden im Sinne einer Öffentlich-Privaten-Partnerschaft, die ja bekanntlich immer günstiger sind.

Bürgermeister Linßen eröffnet die Sitzung mit den Worten:
"Wir haben eine Einladung von Herrn Bofrost..." (1)

Woraufhin Schuster sich ereifert:
"Ich glaube, wir brauchen das nicht, wir wollen gar nicht ins Rathaus." (2)

......mehr

Großmarktstrasse - noch kann hier ein neuer gelungener Stadtteil entstehen

18. Dezember 2016

Zu Recht wurde dies Gelände als einmalige Chance für Straelen bezeichnet und als wichtigstes Projekt seit der Stadtkernsanierung. Die Entwicklung dieses Geländes war Thema u.a. in mehreren Workshops, grünen Stadtspaziergängen und Ausschusssitzungen wobei viele interessante Ansätze für die weitere Planung gesammelt werden konnten. Statt diese Ideen aufzugreifen stellte die Projektgesellschaft der Öffentlichkeit ein Konzept mit rechtwinkligen Strassen, kaum Grün und als einzige Besonderheit ein Platz in der Mitte mit noch näher zu definierendem Inhalt vor.mehr

Grüne Landtagsabgeordnete beim Weihnachtsmärchen in Straelen

15. Dezember 2016

Schon zur Tradition geworden ist der Besuch des Vizepräsidenten des Landtags, Oliver Keymis und des Abgeordneten Martin-Sebastian Abel beim Weihnachtsmärchen des Kulturrings Straelen.mehr

Haushaltsentwurf 2017 - Defizit steigt trotz Anhebung der Grund- und Gewerbesteuer

Pressemittetilung von GO/Grüne Straelen und Freie Wähler - Bürger für Straelen

29.11.2016

Zu Beginn des Jahres haben CDU, Freie Wähler - Bürger für Straelen, FDP und wir uns in einer Absichtserklärung dazu verpflichtet, bis 2019 einen ausgeglichenen Haushalt zu erreichen. Der nun vom Bürgermeister in der letzten Ratssitzung vorgelegte Haushaltsentwurf 2017 weist ein noch höheres Defizit für 2017 aus als der letzte Haushaltsentwurf und dies, obwohl die Grundsteuern A + B sowie die Gewerbesteuer bis zu 25% in 2017 erhöht werden und für die Folgejahre weitere Steuererhöhungen vorgesehen sind. mehr

Rückblick auf den 11. Stadtspaziergang "Straelen aus den Augen eines Touristen"

 

Stefan Kemmerling

GO/Grüne auf den Spuren eines Touristen in Straelen

Was sieht man als erstes von Straelen, wenn man das Ortsschild passiert? Wo geht man in Straelen hin? Welche Sehenswürdigkeiten gibt es zu bestaunen?

Gemeinsam sind wir am Wohnmobilstellplatz am Fitnessbad Wasserstraelen gestartet. Schon hier wurde klar, wer hungrig in Straelen ankommt, muss sich erst auf die Suche machen und ein wenig Glück mitbringen.

mehr

Etwaige Atomkraftunfälle werden angewiesen sich an den Dienstweg zu halten!

31. August 2016

Drei nukleare Großkatastrophen hat es schon gegeben – 1957 in Majak in der Sowjetunion, 1986 in Tschernobyl ebenfalls Sowjetunion und 2011 in Fukushima Japan – die riesige Mengen radioaktiven Materials freisetzten. Nach allen drei Unfällen mussten große Gebiete geräumt werden und sind nicht mehr bewohnbar. Keiner dieser Unfälle fand mitten in dichtbesiedelten Gebieten statt, in Fukushima stand zudem der Wind günstig Richtung Meer.
Von den weltweit noch über 400 aktiven Reaktoren wurden die meisten in 70er und 80er Jahren des letzten Jahrhunderts gebaut. mehr

Im Verbund stärker? Die Sparkassen Kleve, Straelen und Emmerich fusionieren

04. Juli 2016

Bisher waren wir mit unserer Straelener Sparkasse sehr zufrieden. Sie konzentriert sich genau auf das was die Straelener Bürger und Unternehmer von ihr benötigen, das traditionelle Kreditgeschäft. Der Straelener Rat tat ein übriges und hat die Gewinne zur Stärkung des Eigenkapitals in der Sparkasse belassen, sodass die Straelener Sparkasse exzeptionell gut da steht. mehr

10. Stadtspaziergang: Baukultur Innenstadt II

18. Juni 2016

Dem Regen getrotzt haben die interessierten Besucher unseres zweiten Stadtstpaziergangs zum Thema „Baukultur Innenstadt“.

Begleitet wurden wir von Dr. Andreas Stürmer vom LVR Amt für Denkmalpflege und Bauamtsleiter Harald Purath. Dr. Stürmer stellte von Anfang an heraus, dass es ihm wichtig ist, dass dies ein Informationsaustausch ist und nicht nur eine einseitigen Informationsveranstaltung. Der Rundgang begann vor dem Rathaus und steuerte als erstes eines der zurzeit viel diskutierten Vorhaben in Straelen an, den Ostwallparklatz. mehr

Büroeinweihung - Josefstrasse 2 ist Grün!

08. Mai 2016, Josefstrasse 2

GO/Grüne Straelen sind eingezogen!

Das Büro in der Josefstrasse 2 ist am 08.05.2016 offiziell eröffnet worden. Eine fröhliche Runde traf sich bei kühlen Getränken und heißen Waffeln. Aber es wurde nicht nur geplauscht:mehr

30 Jahre Tschernobyl und kein Ende

26. April 2016
Stefan Kemmerling

Gerade hat sich der Tag des furchtbaren Super-GAU von Tschernobyl zum 30ten Mal gejährt (26.04.1986) und die Katastrophe von Fukushima lag am 11. März 5 Jahre zurück.

Beide Super-GAUs belasten noch immer die Umwelt.

Inzwischen geht eine immer größere Gefahr von alten Meilern aus, die trotz teils langer Pannenserien sogar noch länger laufen als ursprünglich vorgesehen. Besonders marode und gefährlich sind die Kraftwerksblöcke in Tihange und Doel in Belgien. mehr

Kein Zirkus mit Wildtieren mehr auf städtischem Grund!

29. September 2015

Auf unseren Antrag hin hat der Haupt- und Finanzausschuss und auf seine Empfehlung hin auch der Rat einstimmig beschlossen, dass Zirkusbetrieben mit bei CITES gelisteten Wildtieren, ab sofort keine städtischen Flächen mehr überlassen werden. Damit setzt die Stadt ein Zeichen und leistet einen wichtigen Beitrag zum Tierschutz.

Kreiskämmerer vom Rat eingeladen

Ebenso sehr freuen wir uns über die Zustimmung der anderen Fraktionen zu unserem Antrag den Kreiskämmerer in unseren Rat einzuladen um zu berichten, welche Projekte durch die Kreisumlage, die von den kreisangehörigen Kommunen gezahlt wird, finanziert werden.

mehr

Deponie Pont - Transparenz muss sein

29. Septermber 2015

Anna KemmerlingDie Fraktion von GO/Grüne im Rat der Stadt Straelen ist irritiert über das Vorgehen der Stadt im Umgang mit der zukünftigen Entwicklung der Deponie Pont.

"Es ist bedauerlich und nicht angemessen, wenn die Hintergründe zu diesem Thema den Ratsmitgliedern von der Bürgerinitiative Deponie Pont vermittelt werden müssen, statt von der Verwaltung zu kommen", so Stefan Kemmerling, Fraktionsvorsitzender von GO/Grüne.

mehr

7. Grüner Stadtspaziergang „Baukultur“

22. August 2015

Auf diesem Rundgang durch den Stadtkern begleitete uns Architekt Michael van Ooyen. Wir gingen gemeinsam der Frage nach: Was ist denn eigentlich „Typisch Straelen?“

mehr

GO/Grüne besuchen Asylbewerber-Unterkunft in Herongen Rieth

17. Juli 2015

Anna Kemmerling Die Zentrale Unterbringungseinrichtung für Asylsuchende in Herongen wurde von GO/Grüne besucht.

"Auch wenn es keine städtische Einrichtung ist, sondern in den Verantwortungsbereich der Bezirksregierung Arnsberg fällt, interessieren wir uns, weil es auf Straelener Stadtgebiet liegt", so Anna Kemmerling, Vorsitzende des Ausschusses für Bürgerdienste in Straelen.

mehr

Bundeswehrdepot Herongen wird Nationales Naturerbe

20. Juni 2015

Nun endlich ist es doch entschieden: das Depot Herongen wird kein Gewerbegebiet!
Soeben hat der Haushaltsausschuss des Bundestags diese Regelung bekannt gegeben.
Wir sind begeistert von dieser Entscheidung!

mehr

GO/Grüne hat andere Ideen zum Haushaltsplan 2015

18. Dezember 2014

In Straelen ist alles im grünen Bereich. Straelen geht’s gut. So gut, dass sich offensichtlich die verantwortlich Entscheidenden keine Gedanken um Einsparungen und Konzepte im Haushalt machen. 
Ja wirklich? Geht es uns wirklich so gut? Auf den ersten Blick schon. Straelen ist eine wohlhabende Stadt. Wie kommt es dann, dass der Kämmerer seit Jahren immer wieder von Haushaltskonsolidierung spricht? Ein Blick in die Zahlen kann helfen.

Seit der Einführung des NKF hat Straelen keinen ausgeglichenen Haushalt verabschiedet. In der mittelfristigen Finanzplanung werden voraussichtlich in 2018 sowohl die sogenannte Ausgleichsrücklage als auch die Konten leer sein. Es droht der ehemals reichsten Stadt in NRW schon im nächsten Jahr ein Haushaltssicherungskonzept.

mehr

Die Kunstaktion ‘Geen plaats voor fraccen’

Stefan Kemmerling Um zu zeigen ‘Gleich welchen Weg man nimmt, nirgends ist ein Platz für Fracking’ sollen 100 warnend gelb lackierte Holzstühle auf den Weg aus der Grenzregion zur Regierung nach Den Haag geschickt werden.

Am 14. September um 14:00 beginnt die Aktion in Brüggen auf dem Kreuzherrenplatz.

Von Brüggen wandern sie nach Den Haag und kommen auch über Straelen.

GO/Grüne leitet Ausschuss für Bürgerdienste
Anna Kemmerling Ausschussvorsitzende

3. September 2014

Anna Kemmerling GO/Grüne stellt in dieser Ratsperiode einen Ausschussvorsitz. Anna Kemmerling: „Darin sehen wir ein besonderes Instrument der Mitwirkung, auch und gerade bei den derzeitigen
Mehrheitsverhältnissen mit einer absoluten Mehrheit für die CDU.“ Möglich wurde dies durch eine gemeinsame Liste von SPD, FDP und GO/Grüne bei der Wahl der Ausschussbesetzung.

Der Ausschuss für Bürgerdienste ist für GO/Grüne besonders wichtig, weil es dort um die Dinge geht, die die Bürger direkt betreffen. „Die Schwerpunkte in unserer Arbeit in diesem Ausschuss waren die Entwicklung der Schullandschaft in Straelen und des Schuldorfs, so wie optimale und gesicherte Rahmenbedingungen für die Jugendarbeit. ...

mehr


CDU auf Tauchstation

25.08.2014

Stefan Kemmerling Die Zeichen für den neuen Rat in Straelen stehen nicht gut. Die CDU klammert sich an ihre
hauchdünne Mehrheit und versucht die Opposition und die Öffentlichkeit so weit wie möglich
außen vor zu halten. Normalerweise werden zu Beginn einer Periode mit allen Fraktionen
gemeinsam Gespräche geführt über die Anzahl der Ausschüsse, der Sitze und die Vertretung des Rates in diversen Gremien. Diesmal hat es kein einziges Treffen und auch keinen gemeinsamen Vorschlag gegeben, weil sich die CDU verweigerte und ihre Vorstellungen durchdrückte.
mehr

Projektgesellschaft Großmarkstr. gegründet und Vergangenheit ausgelöscht??

5. Mai 2014

Sheddachhalle

Zentrale Gebäude der Straelener Geschichte sollen abgerissen werden!

Ein wertvolles Stück Straelener Stadtgeschichte: die alte Versteigerung an der Großmarktstraße rund um das Gebäude, in dem sich die Uhr befindet. Früher fanden dort die Versteigerungen statt, später wurden in dem Saal Kinofilme gezeigt. Mit diesem Gelände verbindet wohl jeder Straelener seine eigene Geschichte, ob nun die Versteigerung, wenn die Blumen des Vaters zum Verkauf geboten wurden, oder im Kino oder die Abgabe der Seesäcke zur Sauerlandfahrt. Das Gelände ist ein ganz besonderes Stück Straelen.
mehr

Weitere Meldungen hier...